VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Aaron  |  Alma  |  Angelina  |  Bernd  |  Christian  |  Flora  |  Jena  |  Johanna  |  Lanrianna  |  Lene  |

Lotte  |  Lydia  |  Maria  |  Mia  |  Niklas  |  Nora  |  Patrizia  |  Sara  |  Sophie  |  Stefan  |  Warinka  |

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Neue Arbeitsstelle: Mein erster Tag im Kindergarten

Autor: AlmaKlaes | Datum: 02 März 2016, 17:35 | 0 Kommentare

Ich weiß, ich weiß, wahrscheinlich fragt ihr euch jetzt „Wieso Kindergarten? Und wieso nach einem halben Jahr dann der erste Tag?“

Die Sache ist die: beim Zwischenseminar habe ich ausführlich über meine Stelle und meine Zufriedenheit mit meiner Stelle nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mich ein bisschen unterbeschäftigt fühle. Wir unterrichten am Collège nur insgesamt sechs Deutschstunden in der Woche, an drei Tagen: Montag, Dienstag und Donnerstag. An diesen Tagen sind wir dann halbwegs beschäftigt, an den beiden übrigen Tagen so gar nicht. Deshalb habe ich während des Zwischenseminars beschlossen, künftig mittwochs im Kindergarten mitzuarbeiten.

Ich war zu Beginn des Jahres bereits für einen Schnuppertag im jardin d'enfants, habe dann aber von einer weiteren Mitarbeit abgesehen.

Heute habe ich dann aber, nach vorheriger Absprache mit den Direktoren des Collège und der Ecole primaire (zu der der Kindergarten gehört), angefangen im Kindergarten mitzuarbeiten.

Ich kam um fünf vor halb acht dort an und wurde erst mal freudig von der Erzieherin/Lehrerin empfangen. Sie kann auch echt Unterstützung gebrauchen, alleine auf 38 lebhafte Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren aufzupassen und zu beschäftigen ist nämlich ziemlich anstrengend.

Um halb acht ging das Programm des Kindergartens dann los. Als erstes gab es eine halbe Stunde Sport, zumindest für die Kinder, die Sportklamotten dabei hatten, was nur ca. die Hälfte aller Kinder war. Die Sporteinheit begann mit ein paar Kniebeugen und Hüpfübungen (was bei so kleinen Kindern echt knuffig aussieht). Danach mussten die Kinder sich auf dem Bauch über Tischplatten ziehen, über Höckerchen steigen und in Reifen springen, was sie auch mit Begeisterung taten. Abschließend wurde dann im Slalom um Bäume gerannt und danach dann die Hände gewaschen, damit auch alle wieder schön frisch und sauber waren.

Nach der Sporteinheit gab es dann zwanzig Minuten Pause, in der die Kinder sich an ihren kleinen Pulten ausruhten, schließlich ist Bewegung anstrengend.

Danach stand eine Unterrichtsstunde auf dem Stundenplan. Heute wurde jedem Kind sein Name auf seine Tafel geschrieben, den sie dann sowohl nachschreiben als auch auf der großen Tafel vorne wiederfinden mussten. Dabei wurde dann auch gleich mit beigebracht, dass „Nkonye enye...“ (nicht 100% richtig geschrieben) auf französisch „je m'appelle...“ heißt.

Anschließend wurde dann gemeinsam gegessen und es gab wieder eine kurze Schlafpause.

Nach der Pause wurde dann das Zählen geübt, indem jedes Kind kleine Stöcke in der Hand hielt und sie von der einen in die andere Hand zählen musste. Lustig war dabei, dass die Kinder zwar ca. 20 Stöckchen in der Hand hielten, aber bisher nur die Zahlen bis fünf beherrschen, sodass bei „vier“ einfach alle Stöckchen bis auf eins in die andere Hand wanderten.

Danach wurden die Körperteile geübt und - damit das ganze auch Spaß macht – das Lied „Kopf, Schulter, Knie und Zeh“ gesungen, selbstverständlich auf Französisch.

Dann war der Kindergartentag auch schon wieder vorbei. Es hat mir wirklich Freude gemacht, Zeit mit den Kleinen zu verbringen, auch wenn meine Ewekenntnisse immer noch mehr als armselig sind, was die Verständigung bedeutend erschwert. Ich bin mir aber sicher, dass ich die wichtigen Vokabeln jetzt schnell aufschnappen werde.

Besonders gefreut hat mich, dass ich mich in den Pausen immer sehr gut mit der Lehrerin unterhalten habe. Es hat wirklich Spaß gemacht mit ihr zu reden, es war fast, als wären wir miteinander befreundet. Ich freue mich definitiv auf nächsten Mittwoch...

 

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare

 

 

Kommentar Verfassen

 This is the ReCaptcha Plugin for Lifetype